Brückeneinsturz in Genua: Rom will Autobahnbetreiber zur Rechenschaft ziehen

Süddeutsche.de   👤 12 🕔 Panorama

Mindestens 37 Menschen sterben beim Einsturz der Autobahnbrücke. Italiens Regierung fordert den Rücktritt der Autostrade-Führung. Innenminister Salvini greift auch die EU an. …


Lesen »

Weitere Nachrichten

Versicherer: Brückeneinsturz in Genua kostet die Allianz 30 Millionen Euro

✎ Handelsblatt 🕔 9/11/2018 • 13:13 Wirtschaft

Italienischer Infrastrukturbetreiber Atlantia : Brückeneinsturz in Genua kostet 350 Millionen Euro

✎ RP Online 🕔 9/11/2018 • 20:02 Wirtschaft

Streit um italienischen Haushalt: Mehr Konsum durch höhere Staatsschulden – Rom will weiter Geld ausgeben

✎ Handelsblatt 🕔 11/11/2018 • 16:49 Politik

Fußball: Frankfurt will Option bei Jovic ziehen

✎ Handelsblatt 🕔 22/10/2018 • 12:28 Sport

Fußball: Alcácer startet gegen VfB - BVB will Kaufoption ziehen

✎ Handelsblatt 🕔 20/10/2018 • 15:25 Sport

Eintracht will Kaufoption ziehen: Frankfurt plant langfristig mit Jovic

✎ RP Online 🕔 22/10/2018 • 13:08 Sport

Italienischer Staatshaushalt: Rom will weniger Schulden machen – ein bisschen

✎ Handelsblatt 🕔 3/10/2018 • 16:51 Politik

Streit zwischen Brüssel und Rom: Italien will an "Haushalt des Volkes" festhalten

✎ Süddeutsche.de 🕔 22/10/2018 • 13:47

Streit zwischen Brüssel und Rom: Italien will an Neuverschuldung festhalten

✎ Süddeutsche.de 🕔 22/10/2018 • 13:47 Politik

Autobahnbetreiber: Hochtief und Partner besiegeln Kauf von Abertis

✎ Handelsblatt 🕔 29/10/2018 • 11:14